Klimawandel und dessen Einfluss auf die Skigebiete

in Allgemein by
Copy­right

Wie lange wird es noch möglich sein hier in der Schweiz Ski zu fahren? Dies ist eine Frage, welche sich viele stellen. Denn vor allem die Kli­maer­wär­mung min­dert die Menge Schnee, welchen wir jedes Jahr zu sehen kriegen.

Irgend­wann — so befürcht­en manche — wird es keinen Schnee mehr in der Schweiz geben und somit auch keinen Schneesport. Lei­der hat dieser Prozess bere­its begonnen. Immer mehr kleine Ski-Gebi­ete wie die Cor­vatsch-Seil­bahn im Bünd­ner Ferienort Chur­walden gehen pleite. Denn nie­mand investiert mehr in die kleinen Gebi­ete. Inve­storen unter­stützen nur noch die Grossen.

All­ge­mein ist die Zahl der Inve­storen im Sek­tor Win­ter­sport gesunken. Grund dafür ist höchst­wahrschein­lich der Kli­mawan­del. Da die kleinen Gebi­ete nicht auf Investoren/Sponsoren zählen kön­nen, müssen sie sich auf ihr eigenes Einkom­men ver­lassen, doch dies ist auch nicht beson­ders rosig. Denn in den let­zten Jahren waren die Win­ter eher warm und ohne Schnee. Dies wird ihnen zum Ver­häng­nis.

Während die grossen Gebi­ete auf ihre unzäh­li­gen Schneekanonen zurück­greifen kön­nen, sind die kleineren Gebi­ete der Wärme bedin­gungs­los aus­ge­set­zt. Dies war auch der Grund für die Schlies­sung der Cor­vatsch-Seil­bahn. Denn diese musste in der Mitte der Sai­son schliessen, weil eben der Schnee und somit auch die Besucher*innen fehlten.

Es muss etwas unter­nom­men wer­den um den Kli­mawan­del min­destens zu ver­langsamen, denn dieser schadet nicht nur den Skige­bi­eten, son­dern auch unserem Plan­eten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Your email address will not be published.

*